Einsteiger
Einsteiger
Planigkeiten
Planigkeiten
Kalifat
Kalifat
Ausrufer
Ausrufer
Galerie
Galerie
Reiserouten
Reiserouten

Das Nachtblatt der schillernden Oase

Wexxler Wisch


Stets der wichtigste Kafka und Gerüch(t)e aus der nimmermüden Oasenperle von Tikon.


Die neuesten Ausgaben des Wexxler Wisches direkt aus dem Spiel liegen hier als Acrobat-File bereit. Denn AcrobatReader kannst Du Dir hier besorgen.

Ausgabe vom 15.12.32 GT (114KB)
Neuigkeiten vom Magnisselprozess und eine Enthüllung in Bezug auf Varag Vetinari.

Sonderausgabe vom 16.12.32 GT (78Kb)
Amtliche Sonderausgabe zu den Verhandlungen über die Coexistenz.

Ausgabe vom 16.12.32 GT (841KB)
Mit den Ergebnissen der ersten Bürgerversammlung.

Extrablatt 16.12.32 GT (653KB)
Vom Lauf der Ereignisse leider schon vor Erscheinen zu Makulatur gemacht.


Nachdem aus Tikon lästerliche Unwahrheiten aus dem dortigen Sprachrohr über die Dünen bis in die Oasenstadt Wexxel geschallt waren, konnten die lokalen Pöblizisten ein Blatt in die Nacht setzen, welches dem schändlichen Treiben aus der eingetrübten Perle am Li-Fluss ihre Wahrheiten entgegensetzten. Denn sosehr obrige Personitäten insistiert hatten, blieb es bei jener keinsichtigen Stattung der Worte und jadurch einer grosszügigen Spende konnte dieses Blatt in Wexxel aus dem Ursumpf erstehen. So fiel das Kamel in den Brunnen und es wurde das sofort auflagenstärkste und einzige Magazino in Wexxel fundiert, dass sich titelierenderweise an die machtvollen Worte unseres Dogen angelehnt hat, welche als Antwort auf die Verleumndnungen nach Tikon flogen. Zitat: "Dem muß ich entschieden widersprechen und den Griffel des Schreibers vom Blatte fegen." Ergosomit war der Wexxler Wisch aus dem Sande erstanden; so er immerdar vermag, die Lügen von Tische zu wischen und die Tatsachen dorthin zu legen. (Gerüchten, denen nachgesagt wird, daß der Wisch den Namen daher erlangt habe, dass er sich nach dem Lesen bestens auch zum Wischen der sandigen Böden und Flächen eigne, werden von der Redaktio heftigst widerstritten.) Aber obwohl strenge Investigationen angestellt wurden und viele Inquirierungen stattfanden, konnte bis heute noch nicht der oder die Namen der edlen Spender ermittelt werden. WW wird weiterhin forschen und in der Sache berichten.

Die neuesten Ausgaben findet man hier:

Der Wexxler Wisch


Hier solle nur die Wahrheit berichtet sein, schwörte Stefano Monachesi und andere mit ihm.
Panta rhei. Das letzte Mal am 10. August 2000.

Geschrieben von seegras; zum letzten mal bearbeitet von seegras am 30 Nov 2002