Die Dogenwahl zu Wexxel

Sandler und Mineure

Eine Wahlgruppierung


[] Den Sandlern und Mineuren kommt in Wexxel die wichtige Aufgabe zu, die verschütteten Gebäude freizulegen und zahllosen unterirdischen Gänge und Kavernen zu erforschen. Ausserdem kommt es schon einmal vor, dass ein Auftraggeber einen ganz speziellen, nichtöffentlichen Tunnel gegraben haben möchte.
Die meisten Sandler und Mineure kamen als Schatzjäger ins noch verschüttete Wexxel, auf der Suche nach Reichtum und immer auf der Hut vor den unheimlichen Wesen, die die Ruinen bevölkerten. Als eines dieser Wesen, Gräfin Aressia, die Herrschaft über die Stadt beanspruchte, waren die Sandler erst entsetzt. Doch man arrangierte sich, als klar wurde, dass Aressia für ihre Wiederaufbau-Pläne auf das Können der Sandler angewiesen und darum Geld aus der Situation zu schlagen war. Die Sandler konnten später sogar bei Ghilean durchsetzen, dass für die niedrigsten und gefährlichsten Arbeiten (besonders in der Nähe der Kavernen der DunkelZähne) die Lichtscheuen verpflichtet wurden. Die Sandler und Mineure streben den Aufstieg in die edlen Familien der Stadt an, werden von diesen aber zur Zeit noch als zweifelhaftes Gesindel verachtet - dabei sind doch gerade SIE die ältesten Einwohner des neuen Wexxel.
Entsprechend erwarten die Sandler, das man ihnen Privilegien und Geschäftsmöglichkeiten garantiert, wenn man ihre Stimmen haben will. Ausserdem sollen umgekehrt die Rechte der Lichtscheuen eingeschränkt werden. Sie sollen sich zum Beispiel nicht mehr an die Oberfläche kommen dürfen, ihr Unterhalt muss billiger werden etc. Die Sandler wüssten auch gerne, wer die Lichtscheuen eigentlich zur Wahl zugelassen hat und werden den Antrag stellen, das rückgängig zu machen - wo kämen wir hin, wenn alle Toten auch abstimmen wollten?
Die Sandler liegen seit einiger Zeit im Streit mit den Kamelzüchtern, da durchgehende Kamelherden schon öfters Stollen zum Einsturz gebracht haben. Sie fordern, dass die Tiere nur noch durch speziell bezeichnete Strassen getrieben werden dürfen. Die Sandler sind wohl (neben den Reisenden) die besten Kunden der Bordelleure und Spielhöller und fürchten, diese könnten sie zu erpressen versuchen.

rückblättern


Immer im Sande watend waren diese Leute von Stefano Monachesi zu Gesprächen zu bewegen.
Panta rhei. Das letzte Mal am 24. Mai 1999.